Zur Startseite
Österreichischer Schwerhörigenbund
DACHVERBAND

"trans.SCRIPT-Austria - Schriftdolmetschservice": Settingvarianten & Einsatzbereiche

trans.SCRIPT-Austria Schriftdolmetschservice ist eine Kommunikationshilfe für hochgradig schwerhörige und hörbehinderte Personen. Diese kann sowohl im beruflichen wie auch im privaten Kontext sehr hilfreich sein, wenn ein akustisches Verstehen nicht gewährleistet ist:

Zurück zur Übersicht
trans.SCRIPT-Logo-2020

SETTINGS-VARIANTEN:

Sie können zwischen unterschiedliche Settingarten wählen. Auf Ihre individuellen Wünsche gehen wir gerne ein, denn jeder Einsatz ist unterschiedlich und auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt.
Hinweis: Auf Grund der aktuellen Corona-Pandemiebestimmungen sind Online-Settings zur Zeit die am besten umsetzbare Variante.

Präsenzsetting

Persönlicher Kontakt und Betreuung ist unseren Kundinnen und Kunden besonders wichtig. Beste Qualität und Leistung wird Ihnen durch die (Original)-Tonqualität und der damit verbundenen Akustik geboten. Daher schriftdolmetschen wir am liebsten direkt vor Ort für Sie.

Onlinesettings

Seit 2016 gibt es trans.SCRIPT online! Lassen Sie sich akustische Barrierefreiheit von trans.SCRIPT online bereitstellen: Wo auch immer Sie Kommunikationsunterstützung durch unseren Schriftdolmetschservice benötigen, sind wir für Sie da. Lesen Sie auf Ihrem eigenen Endgerät die Live-Mitschrift zeitgleich bequem mit.

Mobile Settings

Sie nehmen an einer Museums- oder Stadtführung teil und wollen jedes Wort akustisch barrierefrei erleben? Bei manchen Terminen ist höchste Mobilität und Bewegungsfreiheit für Sie erforderlich? Gerne stehen wir Ihnen indoor und outdoor, online oder präsent zur Seite.

Braillezeilensettings

Kundinnen und Kunden mit einer zusätzlichen Sehbeeinträchtigung lesen die zeitgleiche Mitschrift mithilfe ihrer Braillezeile mit. Einige Anpassungen nehmen wir an Ihrem Computer im Vorfeld vor, was für beste Qualität bürgt.

Settings in vereinfachter Sprache

Die Lesegeschwindigkeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Junge Personen oder Menschen mit Lernschwierigkeiten lesen in der Regel langsamer und nutzen weniger Fremdwörter. Auf ihre Bedürfnisse gehen wir gerne ein!


Einsatzbereiche

Beauftragen Sie trans.SCRIPT für unterschiedliche Bereiche:
Für sehr viele Settings erhalten Sie Förderungen, denn Barrierefreiheit ist seit 2016 durch die Inkrafttretung der UN-Behindertenkonvention in Österreich verpflichtend.

Schule, Lehrlingsausbildung

Schüler/-innen werden seit 2015 vom trans.SCRIPT-Team im Schulunterricht unterstützt. Auf individuelle Wünsche der jungen Kundinnen und Kunden wird eingegangen, damit diese den höchsten Nutzen aus der Live-Mitschrift ziehen können. Die Mitschrift wird zeitnah nach dem Setting übersandt, der Inhalt kann zu Hause in Ruhe nochmals durchgegangen werden. Als Lernunterlage sind unsere Protokolle schnell unverzichtbar.

Universität

Für Studierende mit Hörbeeinträchtigung gibt es die Möglichkeit, im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten Schriftdolmetscher/-innen als Unterstützung während des Studiums in Anspruch zu nehmen. Finanziert wird derzeit für Studierende an Wiener Universitäten.

Beruf

Sie möchten oder sollen an einer Weiterbildungsmaßnahme, einer Fort-/Weiterbildung, Fachveranstaltung, an Beratungstagen, Konferenzen oder Ähnlichem teilnehmen. Mit trans.SCRIPT-Schriftdolmetscherinnen und Schriftdolmtschern können Sie entspannt die Inhalte konsumieren. Akustisch barrierefrei.

Events/Veranstaltungen 

trans.SCRIPT verschriftlicht jedes Wort simultan und bei Bedarf zusammenfassend für seine Kundinnen und Kunden mit Höreinschränkung. Verabsäumen Sie nicht, mit der Anmeldung zu einem Event anzugeben, dass Sie Unterstützung durch Schriftdolmetscher/-innen benötigen. Seit 2016 bekennt sich Österreich zu Barrierefreiheit. Veranstalter engagieren für Teilnehmer/-innen von Events meist gerne Schriftdolmetscher/-innen – soferne sie (von Ihnen) über die Notwendigkeit in Kenntnis gesetzt wurden!

Gerichtsverhandlungen

Bei einer Gerichtsverhandlung ist es besonders wichtig, jedes Wort zu erfassen. Das Gericht ist dafür zuständig, bei Bedarf Schriftdolmetschunterstützung für Sie zu organisieren. Selbstverständlich muss es zeitgerecht über Ihren diesbezüglichen Bedarf informiert werden.

Weitere Einsatzgebiete

  • Fachhochschule
  • Bewerbungsgespräche
  • Besprechungen am Arbeitsplatz
  • Sitzungen
  • Veranstaltungen unterschiedlicher Art
  • Konferenzen
  • Symposien
  • Fachvorträge
  • Kongresse 
  • Tagungen
  • Arztkonsultationen
  • Krankenhausbesuche
  • Ärztliche Beratungen
  • Untersuchungen und Behandlungen
  • Gespräche mit Rehabilitationsträgern
  • Dienststellen und sonstige Einrichtungen der Bundesverwaltung
  • u.v.m.

Alle wichtigen Informationen wie Buchungen, Kosten & Fördermöglichkeiten und alles rund ums Schriftdolmetschen finden Sie auf der völlig neu gestalteten ÖSB-Schriftdolmetschwebseite: www.transscript.at
Kontakt zu trans.SCRIPT-Austria:
Gudrun Amtmann
E-Mail: auftragsmanagement@transscript.at
Mobil: +43 676 330 18 95


Hinweis: trans.SCRIPT-Austria ist die einzige Schriftdolmetschdienstleistung in Österreich, die der ÖSB als Interessensvertretung Schwerhöriger Österreichs vollinhaltlich unterstützt und empfiehlt, da nur trans.SCRIPT-Austria auch die vom ÖSB und DSB (=Deutscher Schwerhörigenbund) erarbeiteten Qualitätskriterien im Rahmen der Etalierung der Disziplin in Österreich mittels EU-Projekts (2009-2011) entspricht.